ALBIS PLASTIC GmbH folgen

ALBIS PLASTIC treibt Internationalisierung in Europa und Amerika weiter voran

Pressemitteilung   •   Sep 28, 2016 12:00 CEST

  • Eröffnung von Niederlassungen in Italien und Mexiko
  • Aktivitäten in den USA – Gründung des Joint Ventures ALBIS Barnet Polymers LLC sowie Errichtung eines neuen Werkes für Compoundierung technischer Kunststoffe in den USA
  • Erweiterung der Produktionskapazitäten in Europa

Hamburg, 28. September 2016. Die ALBIS PLASTIC GmbH, weltweit agierender Spezialist für Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste mit Sitz in Hamburg, präsentiert sich auf der K 2016 in Halle 8b, Stand A61. Mit Blick auf das Kerngeschäft Distribution steht das breite Produktportfolio an Marken namhafter Kunststoffproduzenten im Fokus – nicht zuletzt aber auch aufgrund von zwei besonderen Jubiläen. „2016 feiert ALBIS mit Covestro und Lanxess 50 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit. Beide Produzenten gehören zu den strategischen Geschäftspartnern von ALBIS – das gilt nicht nur für die Distribution, sondern auch für die Bereiche Lizenz- und Lohncompoundierung. Dass die K als Weltleitmesse der Kunststoffindustrie auch in dieses Jahr fällt, sodass man diesen historischen Meilenstein hier gemeinsam würdigen kann, ist ein glücklicher Zufall“, erklärt Philip O. Krahn, CEO bei ALBIS PLASTIC. Darüber hinaus feiert auch die K ein Jubiläum – und zwar die 20. Ausstellung. Die Kunststoffmesse öffnete erstmals im Jahr 1952.

ALBIS nutzt die bedeutendste Messe der Kunststoffindustrie, um mit Kunden und Geschäftspartnern über aktuelle und zukünftige Projekte sowie weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Rahmen der fortschreitenden Internationalisierung zu sprechen. Das Unternehmen strebt in diesem Zusammenhang die kontinuierliche Ausweitung der Distributionsrechte an. So ist die Zusammenarbeit mit Ineos Styrolution in Bulgarien ausgebaut worden und soll in weiteren Regionen, in denen ALBIS bereits aktiv ist, noch intensiviert werden. 2015 wurde in Bulgarien bereits die Partnerschaft mit Covestro erweitert, während die Kooperationen mit Eastman in der Maghreb-Region und mit Lucite in der Schweiz ausgebaut werden konnten.

„Die K kommt zum richtigen Zeitpunkt“, sagt Philip O. Krahn. „Es ist das ideale Branchenevent, um mit unseren Partnern und Kunden über das laufende und zukünftige Geschäft zu sprechen. Und da ALBIS in Europa jetzt auch in Italien über eine eigene Vertriebseinheit vertreten ist, stehen sicherlich zahlreiche zukunftsweisende Gespräche an“.

Im Rahmen der interkontinentalen Firmenexpansion werden zudem weitere Aktivitäten und Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet.

Insbesondere im Großraum Asien-Pazifik hat ALBIS in den vergangenen 40 Jahren ein weites Vertriebsnetz aufgebaut, das zuletzt im Bereich Südostasien stetig erweitert worden ist. „ALBIS sieht und hat das Potential für den weiteren erfolgreichen Ausbau seiner Aktivitäten“, kommentiert Krahn, der bis Ende Juni Geschäftsführer Far-East war und die Gegebenheiten dort sehr gut kennt.

Darüber hinaus investiert ALBIS in Amerika. Während eine Vertriebseinheit in Mexiko gegründet worden ist, um vor allem den dortigen Automobilmarkt zuverlässig versorgen zu können, hat ALBIS gemeinsam mit der William Barnet & Son, LLC, einem Spezialisten für die Herstellung, das Recycling und den Handel von Fasern, Garnen und Kunststoffen, zum 1. September 2016 ein Joint Venture gegründet – die ALBIS Barnet Polymers LLC, an der ALBIS PLASTIC die Mehrheit hält. Der Unternehmenssitz des Joint Ventures liegt in Duncan (South Carolina). Das Joint Venture befindet sich in einem Gebiet, in dem viele ALBIS Kunden, die bereits in Europa betreut werden, mit größeren Produktionen ansässig sind.

ALBIS Barnet Polymers LLC wird post-industrielle Rohstoffe auf- und weiterverarbeiten, vermarkten sowie in der Compoundierung von ALTECH® ECO Produkten einsetzen. Beide Partnerunternehmen investieren somit verstärkt in Recycling-Technologie sowie in das Produktangebot an nachhaltigen Recycling-Compounds mit Near-to-Prime-Qualität.

Darüber hinaus wird ALBIS auf dem Gelände des Joint Ventures ein Werk für technische Compounds errichten. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2017 geplant. „Dieses Werk wird unsere Flexibilität vor Ort erhöhen und unsere Lieferfähigkeit in Amerika noch weiter verbessern“, sagt Frank Kriebisch, COO bei ALBIS PLASTIC.

Die ALBIS PLASTIC GmbH übernimmt zudem das bestehende Polymergeschäft von Barnet Europe, zu dem insbesondere die Produktionsstandorte in Obernburg (Deutschland) und Humenné (Slowakei) gehören. Unter Berücksichtigung aller Aktivitäten in den USA und Europa steigert ALBIS seine weltweiten Produktionskapazitäten damit um 60.000 Tonnen pro Jahr.

ALBIS wird zudem auch weiterhin in die bestehenden Produktionsstandorte investieren, um den Erfordernissen, die aus dem bisherigen und geplanten Wachstum resultieren, gerecht zu werden.

Mehr Informationen über ALBIS Barnet Polymers LLC unter: http://www.albisbarnet.com

ALBIS PLASTIC im Kurzprofil ALBIS PLASTIC gehört zu den weltweit agierenden Unternehmen in der Distribution und Compoundierung technischer Thermoplaste. In Ergänzung zu dem Produktportfolio namhafter Kunststoffproduzenten bietet ALBIS der kunststoffverarbeitenden Industrie ein vielfältiges Produktprogramm an Hochleistungskunststoffen, Compoundlösungen und Masterbatches. Im vergangenen Geschäftsjahr (2015) erwirtschaftete die ALBIS Gruppe mit ihren rund 1200 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz in Höhe von 905 Mio. EUR. Mit 23 Auslandsgesellschaften ist das Hamburger Unternehmen in vielen Ländern Europas, in Nordafrika, in Fernost und in Amerika vertreten. An sechs Standorten in Hamburg (DE), Zülpich (DE), Obernburg (DE), Manchester (UK), Humenné (SVK) und Changshu (CHN) produziert ALBIS Kunststoffcompounds und Masterbatches. In Duncan, South Carolina (USA) entsteht derzeit ein weiteres Produktionswerk für technische Compounds. In Duncan befindet sich darüber hinaus der Sitz der neu gegründeten ALBIS Barnet Polymers LLC, an der auch die William Barnet & Son, LLC beteiligt ist. Dort werden post-industrielle Rohstoffe auf- und weiterverarbeitet, u.a. um in der Compoundierung von ALTECH® ECO Produkten eingesetzt zu werden. Weitere Informationen sind unter http://www.albis.com und http://www.albisbarnet.com erhältlich.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar